Hot Thoughts

Musik damit die Nackenhaare was zum Stehen haben. Diese Musik, laut gehört, kann das leise Gefühl aufkommen lassen, dass der Frühling bald mit der Tür ins Haus fällt. Dann wird die Sehnsucht auf längere Tage und kürzere Nächte belohnt und die Laune aus den Schuhen gekippt. Sich von dieser wundervollen Band einfangen lassen, war nie…

Leidensdruck

Letztens sagtest du zu mir, Kreativität speise sich aus Chaos und dem Leidensdruck des Lebens. Doch ich denke, dass grade wenn alles gut ist und die Sonne aufs Gesicht scheint, ich ebenso gut über die Kraft schreiben kann, die mich treibt. Über Sonne, Liebe und alles, was noch zu schaffen ist. Ziele, Wege und die…

Keine Endzeit der Heilung

Schmerz geht nicht durch euer fassungsloses Unverständnis. Er geht auch nicht einfach dadurch, dass seine Quelle schon lange versickert ist. Zeit ist relativ in diesem Fall. Es geht auch nicht schneller vorbei durch Ignoranz. Er geht, aber er geht manchmal langsamer als schneller. Und manchmal kommt er auch wieder. Selbstheilung bedarf manchmal mehr und manchmal…

Phantasien

Hände, die sich berühren. Nur ganz kurz, ganz leicht. Ihre Tanzschritte kreuzen sich nicht. Nebeneinander fliegen ihre Füße in die Luft, drehen den Körper. Ein flüchtiger Blick, ein Lächeln. Ganz kurz, ganz leicht. Der Tag, wo die Blätter gelb und orange am Boden liegen. Nass tropfen ihre Haare. Der Bauch flattert, der Hals ist eng.…

Winter is coming

Diese Straßen, die vor wenigen Wochen noch unter der Sonne brannten, stoßen jetzt kalt und hart gegen meine Fußsohlen. Auch, wenn ich den Sommer nicht beweine, mag ich die Kälte nicht. Sie drückt meine Stimmung gegen den Asphalt und der zerrende Wind lässt mich taumeln. Frieren ist der einzige Zustand, den ich noch beschreiben kann.…

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern. Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe Bereit zum Abschied sein und Neubeginne, Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern in andre, neue Bindungen zu geben. Und…

Hier im Vakuum

Der November ist mein prädestinierter Melancholiemonat. Vielleicht, weil ein Jahr zu Ende geht und das Vergangene nun in Erinnerungen umgewandelt werden. Und wenn man sich schon fragt, wie man mit Momenten des vergangenen Jahres umgeht, warum dann nicht auch mit denen der letzten Jahre, die manchmal einfach hochkommen. Aktuelle Gefühle graben manchmal auch die längst…

An die Kleine

Jetzt wo du kleiner Mensch da sitzt, denke ich an alles, was sich verändert hat. Die Dinge, die du vielleicht mal wissen wollen wirst, von dem Mann am Ende des Tisches, der dein Vater ist. Dass für dich genauso wie für mich manchmal verkehrte Welt ist. Der eine hier und du dort, getrennt und doch…

Warme Brise

Durch geschlossene Ohren dröhnt das Nachwort. Es braust doch es ist, wie es ist. Ich denke manchmal, dass durchhalten alles ist. Und auch wieder nur Basis. Je nach Leben. Turbulenzen sind der Schlüssel. Und die Tür ist das Meer.